Mikrobiologie: Antibiotika-Resistenzen


siehe auch: Mikrobiologie
Antibiotika-Resistenzen, werden über Keimstatistiken beurteilt, die jährlich für Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte erstellt, ausgewertet und verschickt werden.
MRSA (Methicillin-resistenter Staph. aureus, siehe auch MRSA), ggf. PVL-Nachweis (siehe auch Panton-Valentine-Leukozidin (PVL-Gen))
Methode: PCR/Kultur
Material für MRSA-Screening: Abstrich von beiden Nasenvorhöfen und ggf. Wunden
Transportbehälter: Abstrichtupfer in PCR-Transportflüssigkeit (PCR) / mit Transportgel für bakteriologische Kultur
Transport/Lagerung: bis 24 h bei Raumtemperatur
MRGN (multiresistente gramnegative Erreger)
Methode: Kultur
Material für MRGN-Screening: rektaler Abstrich, ggf. Rachenabstrich, ggf. Wunden
Transportbehälter: Abstrichtupfer mit Transportgel für bakteriologische Kultur
Transport/Lagerung: bis 24 h bei Raumtemperatur
VRE (Vancomycin-resistente Enterokokken)
Methode: Kultur
Material für VRE-Screening: rektaler Abstrich oder Stuhlprobe
Transportbehälter: Abstrichtupfer mit Transportgel für bakteriologische Kultur
Transport/Lagerung: bis 24 h bei Raumtemperatur
beta-hämolysierende Streptokokken (Strep. pyogenes u.a.): aufgrund der generellen Empfindlichkeit gegenüber Penicillin G und Cephalosporinen wird ein Resistenztest in der Regel nicht durchgeführt; wenn in Einzelfällen nötig (z.B. bei Penicillinallergie), bitte ausdrücklich anfordern