Antikörper gegen Transglutaminase (tTG-Antikörper)


Probenmaterial

Serum - 0.2 ml

  • Vacutainer
  • Monovette mit Trenngel für Serum

Methode
EIA

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen möglich

Bewertung

Die Sensitivität der IgA-Antikörper ist signifikant höher als die der IgG-Antikörper. Selektiven IgA-Mangel bei negativem Befund ausschließen (die Gluten-sensitive Enteritis ist häufig mit dem selektiven IgA-Mangel vergesellschaftet). Bei gemeinsamer Bestimmung mit den Antikörpern gegen Gliadin wird eine sehr hohe diagnostische Sensitivität für Zöliakie erreicht. Der Antikörpertiter eignet sich insbesondere zur Therapiekontrolle bei Gluten-freier Diät. Er verhält sich entsprechend den morphologischen Veränderungen im Jejunum und reflektiert das Einhalten der Gluten-freien Diät. Die Gewebs(“tissue”)-Transglutaminase (tTG) stellt das inzwischen charakterisierte endomysiale Autoantigen dar.