Antikörper gegen Thrombozyten


Probenmaterial

Serum - 0.5 ml

  • Vacutainer
  • Monovette mit Trenngel für Serum
für freie Antikörper gegen Thrombozyten

EDTA-Blut - 2 ml

  • Vacutainer mit EDTA für Blutbild etc.
  • Monovette mit EDTA
für gebundene Antikörper gegen Thrombozyten

Methode
IIF

DIESE UNTERSUCHUNG WIRD IN EINEM FREMDLABOR DURCHGEFÜHRT
Unterauftrag (Analyse wird in einem auswärtigen Labor durchgeführt. Unabhängig davon, ob das beauftragte Labor akkreditiert ist oder nicht, ist die Methode somit nicht Bestandteil unserer Akkreditierung. Der jeweilige Unterauftragnehmer kann im LABOR abgefragt werden.)

Nachweisbar bei: akuter Autoimmunthrombozytopenie, chronischer Autoimmunthrombozytopenie (AITP), entweder idiopathisch (idiopathische thrombozytopenische Purpura, ITP, M. Werlhof), zusammen mit anderen Autoimmunerkrankungen (SLE) oder bei malignen hämatologischen Erkrankungen (z.B. CLL), neonataler Alloimmunthrombozytopenie (NAIT), posttransfusioneller Purpura, Refraktärzustand bei Thrombozytentransfusion, Heparin-induzierter Thrombozytopenie (HIT)
VORKOMMEN FREIER UND GEBUNDENER THROMBOZYTEN-ANTIKÖRPER
Erkrankung Bestimmung
Autoimmunthrombozytopenie freie und gebundene Antikörper
NAIT freie Antikörper im mütterlichen Serum
Posttransfusionelle Purpura freie und gebundene Antikörper
Refraktärzustand bei Thrombozytentransfusionen freie Antikörper
HIT freie Antikörper