Vitamin D3, 1,25-Dihydroxy- (1,25-(OH)2-D3)


Probenmaterial

Serum - 0.5 ml

  • Vacutainer
  • Monovette mit Trenngel für Serum

Indikation
Abklärung von Hypercalcämien (z.B. Sarkoidose) und Hypocalcämien, Therapiekontrolle, Hyperparathyreoidismus, Nierenerkrankungen, nicht geeignet zur Erfassung der Versorgung mit Vitamin D.

Methode
LIA

Bearbeitungsfrequenz
1-2 x wöchentlich

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen möglich

Bewertung

Erniedrigt: schwerer Vitamin D-Mangel, Nierenversagen, Vitamin D-Rachitis

Erhöht: Lymphome, Hyperparathyreoidismus, Sarkoidose, Vitamin D-Intoxikation, Vitamin D-Resistenz

25-OH-D3 wird in der Niere zum 1,25-(OH)2-D3 metabolisiert. Parathormon stimuliert diese Umwandlung. 1,25-(OH)2-D3 stimuliert die Calcium-Absorption im Darm und die Calcium-Resorption aus dem Knochen.


REFERENZBEREICH 15.2 - 90.1 ng/l