Trichomonas vaginalis (DNA-Nachweis)


Probenmaterial
- Erststrahlurin
- Abstrichtupfer in PCR-Transportflüssigkeit

Methode
Multiplex-PCR zum gleichzeitigen Nachweis von Trichomonas vaginalis, Mycoplasma genitalium, Mycoplasma hominis und Ureaplasma urealyticum/parvum

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen, nur wenn bereits separates Material für eine andere PCR vorliegt

Präanalytik
Materialgewinnung siehe unter @(500125)

Trichomonas vaginalis wird überwiegend durch Sexualkontakt übertragen und verursacht Infektionen des Genitaltrakts, die symptomlos oder als Urethritis, bei der Frau auch als Kolpitis mit weißlichem Fluor verlaufen können.