Salmonellose Erreger-Direktnachweis (Kultur)


Probenmaterial
- 1 g Stuhl (haselnussgroß)
- Urin
- Galle
- Erbrochenes
- Blutkultur bei Typhus/Paratyphus oder Verdacht auf Sepsis

Methode
bakteriologische Kultur

Bearbeitungsfrequenz
täglich

Nachforderung
nicht möglich

Erreger Meldung
Erregermeldung durch das Labor: Erregerisolierung, namentlich an das Gesundheitsamt

Diagnose Meldung
Diagnosemeldung durch behandelnde Ärzte:
- Typhus/Paratyphus, Verdacht, Erkrankung, Tod, namentlich an das Gesundheitsamt
- Gastroenteritis oder Lebensmittelintoxikation, wenn der Patient im Lebensmittelbereich arbeitet oder wenn mindestens 2 Erkrankungen mit epidemischem Zusammenhang auftreten. Verdacht, Erkrankung, namentlich an das Gesundheitsamt

-Typhöse Salmonellose ( S. Typhi, S. Paratyphi A, B, C): fäkal-orale Übertragung häufig über kontaminierte Lebensmittel. Inkubationszeit 1-4 Wochen. Erregernachweis in der Blutkultur in der 1. Krankheitswoche, ab der 2. Woche im Stuhl
-Enteritische Salmonellose ( S. Enteritidis, S. Typhimurium etc.): Wichtigstes Reservoir Geflügel, aber auch andere Schlachttiere können symptomlose Ausscheider sein. Häufige Infektionsquellen sind Hühnereier, Feinkostsalate, Hackfleisch, Konditoreiwaren. Inzidenzgipfel im Spätsommer. Inkubationszeit wenige Stunden bis maximal 10 Tage. Septikämische Verlaufsform in 1-3% der Fälle mit extraintestinalen Absiedlungen (Arthritis, Osteomyelitis, Meningitis)

Dauer der Diarrhoe 1 Woche oder länger; Erregerausscheidung im Mittel 3 - 6 Wochen, bei Säuglingen über Monate

Schwangerschaft: Gefährdung der Schwangeren und des Feten ( prä‑/ perinatal), siehe unter Schwangerschaft

Rückkehr zur Schule oder in Gemeinschaftseinrichtungen (S. typhi, S. paratyphi): Nach klinischer Genesung und 3 negativen aufeinanderfolgenden Stuhlproben im Abstand von 1-2 Tagen