Mycoplasma hominis/Ureaplasma species Erreger-Direktnachweis (Kultur)


Probenmaterial
- Urin
- Abstrichtupfer mit Transportgel für bakteriologische Kultur
- Spezialtransportmedium ('UMMt')
mit 300 µl Urin befüllen
oder
Abstrichtupfer darin auswaschen und wieder entfernen
oder
Ejakulat 1:10 mit 0.9%iger NaCl - Lösung verdünnen und Transportmedium mit 300 µl beimpfen

Methode
Flüssigkultur mit Farbtest zum Nachweis von Mycoplasma hominis und Ureaplasma species

Bearbeitungsfrequenz
täglich

Nachforderung
nicht möglich

Präanalytik
Materialgewinnung siehe unter @(500125)

Mykoplasmen und Ureaplasmen sind zellwandlose Bakterien, die sich außerhalb von Zellen vermehren können. Sie werden auf den genitalen Schleimhäuten gesunder, sexuell aktiver Personen gefunden, können aber auch als fakultativ pathogene Erreger bei der Frau eine Vaginitis oder Adnexitis verursachen und beim Mann eine Prostatitis oder Urethritis. Eine Beurteilung und die Entscheidung zur Therapie ist daher nur unter Berücksichtigung der Klinik möglich.