LDL-Cholesterin (low density lipoprotein)


Probenmaterial

Serum - 0.3 ml

  • Vacutainer
  • Monovette mit Trenngel für Serum

Methode
enzymatischer Farbtest nach Maskierung

Links
http://www.escardio.org, http://www.heartscore.org

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen möglich

Halbwertszeit
5 d

Der Zusammenhang zwischen LDL-Cholesterin und kardiovaskulärem Risiko ist in zahlreichen Studien gut belegt. Die europäischen Fachgesellschaften (2019 ESC/EAS Guidelines for the management of dyslipidemias, www.escardio.org) empfehlen in Abhängigkeit vom individuellen Risikoprofil des Patienten folgende Zielwerte:
Risikogruppe LDL-Zielwert
Sehr hohes Risiko
Dokumentierte KHK, früherer Myokardinfarkt,
akutes Koronarsyndrom, Revaskularisierung, ischämischer Schlaganfall,
TIA, periphere arterielle Verschlusskrankheit
Diabetes mellitus mit Organschäden oder ≥ 3 Risikofaktoren,
früh beginnender Diabetes mellitus Typ 1 mit einer Dauer > 20 Jahre
< 55 mg/dl und
Reduktion ≥ 50 %
Schwere Niereninsuffizienz
(GFR < 30 ml/min/1.73 m2)
10-Jahres Risiko ≥ 10 %
Hohes Risiko
Deutlich erhöhter einzelner Risikofaktor, z.B. Triglyceride > 310 mg/dl,
LDL > 190 mg/dl, Hypertonus ≥ 180/110 mmHg

Familiäre Hypercholesterinämie ohne weitere Risikofaktoren
Diabetes mellitus ohne Organschäden
Dauer ≥ 10 Jahre oder weiterer Risikofaktor
< 70 mg/dl und
Reduktion ≥ 50 %
Mäßiggradige Niereninsuffizienz (GFR 30 - 59 ml/min/1.73 m2)
10-Jahres-Risiko ≥ 5 % und < 10 %
Moderates Risiko
Junge Diabetiker (Typ 1 < 35 Jahre, Typ 2 < 50 Jahre)
Dauer < 10 Jahre, ohne weitere Risikofaktoren
< 100 mg/dl
10-Jahres-Risiko ≥ 1 % und < 5 %
Niedriges Risiko
10-Jahres-Risiko ≤ 1 % < 116 mg/dl
Die Risikoabschätzung kann anhand der SCORE-Tabellen (www.escardio.org) oder mithilfe des Heart Score Rechners (www.heartscore.org) erfolgen.