Herpes simplex-Virus (DNA-Nachweis) (HSV)


Probenmaterial
- 1 ml Liquor (separates Röhrchen für die PCR erforderlich)
- BAL
- Abstrich (Bläscheninhalt; Abstrichtupfer in PCR-Transportflüssigkeit)
- 2.5 ml EDTA-Blut (nur in besonderen Fällen, z.B. nach Transplantation; separates Röhrchen für die PCR erforderlich)

Indikation
Virusnachweis bei Herpes genitalis; Enzephalitis; Sepsis bei Immundefizienz. Nachgewiesen werden HSV-1 und HSV-2. Die PCR aus Liquor ist die geeignetste Methode zur HSV-Frühdiagnostik bei neurologischen Symptomen.

Methode
realtime PCR

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen, nur wenn bereits separates Material für eine andere PCR vorliegt

Inkubationszeit: 2-12 Tage
HSV-1 verursacht vor allem Infektionen im orofazialen Schleimhautbereich sowie an der Cornea. Gelegentlich kommt es im Rahmen der primären Virämie zu einer Enzephalitis. Infektionen im Genitalbereich werden hauptsächlich durch HSV-2, aber auch durch HSV-1 verursacht. HSV-1 und HSV-2 können konnatal auf das Neugeborene übertragen werden (Gefährdung der Schwangeren und des Feten (prä-/perinatal) siehe unter Schwangerschaft ).