CK (Creatin-Kinase, Gesamt-CK)


Probenmaterial

Serum - 0.3 ml

  • Vacutainer
  • Monovette mit Trenngel für Serum

Methode
kinetischer UV-Test (IFCC-Methode, N-Acetylcystein (NAC))

Bearbeitungsfrequenz
täglich (Sa/So/F im Notfalllabor)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen möglich

Präanalytik
Vor der Blutabnahme körperliche Anstrengungen vermeiden, keine i.m. Injektionen.

Halbwertszeit
15 - 17 h

Erhöht: Herzinfarkt (normal zum Zeitpunkt des Herzinfarkts, erhöhte CK-Werte nach 4 - 6 h), entzündliche Herzerkrankungen (Myokarditis, Perikarditis, Endokarditis), körperliche Anstrengung, intramuskuläre Injektionen, chirurgische Eingriffe, multiple Traumen, Muskelkrämpfe, Epilepsie, maligne Hyperthermie, Muskeldystrophie (beim Typ Duchenne sind die CK-Werte um das 20 - 200-fache erhöht, CK ist auch erhöht bei weiblichen Trägern dieser X-chromosomalen, rezessiv vererbten Krankheit), entzündliche Muskelerkrankungen (Polymyositis, Dermatomyositis, Myositis), Intoxikationen (durch Schlafmittel, Sedativa, CO, Alkohol, Heroin).

REFERENZBEREICH
170 U/l
190 U/l
Kinder bis 5 Tage 195 - 700 U/l
bis 6 Monate 41 - 330 U/l
bis 14 Jahre 24 - 229 U/l
Alarmgrenze
(sofortige Benachrichtigung per Telefon/Telefax)
> 300 U/l