C1-Esterase-Inhibitor (Immunologische Konzentration)


Probenmaterial

Serum - 0.5 ml

  • Vacutainer
  • Monovette mit Trenngel für Serum

Methode
Immunnephelometrie

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen möglich

Einflussgrössen
Da der C1-Esterase-Inhibitor ein Akute-Phase-Protein ist, können trotz angeborenem Mangel bei entzündlichen Prozessen falsch-normale Konzentrationen auftreten, ggf. CRP mitbestimmen.

LABORBEFUNDE BEIM C1-ESTERASE-INHIBITOR-MANGEL
C1-Esterase-Inhibitor
Erkrankung Ätiopathogenese Konzentration Aktivität
hereditäres Angioödem Typ I Synthesedefekt
hereditäres Angioödem Typ II funktionelle Insuffizienz normal/↑ ↓↓
erworbenes Angioödem Verlust normal/↓ ↓↓
Patienten mit einem nicht genetisch bedingten C1-Esterase-Inhibitor- Mangel können im Rahmen einer generalisierten Entzündung ein „capillary leak syndrome“ entwickeln.

REFERENZBEREICH 18 - 32 mg/dl