α1-Antitrypsin


Probenmaterial

Serum - 0.3 ml


Methode
Immunnephelometrie

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen möglich

Diagnose Meldung

Therapeutischer Bereich

Toxischer Bereich

Pharmakokinetik

Durchführung

Erniedrigt: hereditär. Genotypisierung zur Abklärung notwendig. Unter dem Schwellenwert von 0.80 g/l besteht ein hohes Lungenemphysem-Risiko, besonders bei Rauchern und bei Patienten mit obstruktiven Lungenerkrankungen. In der Regel Erniedrigung der α1-Fraktion in der Serum-Proteinelektrophorese.

Erhöht: akute Entzündung, maligne Tumoren. Ggf. CRP mitbestimmen, um einen falsch normalen Wert bei einem Träger eines Mangelallels bei einer akuten Entzündung zu erkennen: α1-Antitrypsin gehört zu den Akute-Phase-Proteinen.


REFERENZBEREICH
Erwachsene 0.9 - 2 g/l
bis 3 Jahre 0.8 - 2 g/l