Toxoplasmose (DNA-Nachweis)


Probenmaterial

Liquor - 1 ml


Indikation
Enzephalitis

Methode
realtime PCR

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen, nur wenn bereits separates Material für eine andere PCR vorliegt

Erreger Meldung
Erregermeldung durch das Labor: nur bei konnataler Infektion (direkter oder indirekter Nachweis), anonym an das Robert-Koch-Institut

Infektionen mit T. gondii werden v.a. durch ungenügend erhitztes Fleisch oder Katzenkot erworben. Postnatale Infektionen verlaufen meist symptomarm (Lymphadenitis). Bei Immunsuppression Reaktivierung latenter Infektionen, bei HIV-Patienten und nach Organtransplatation nekrotisierende Enzephalitis oder Septikämie möglich. Bei Erstinfektionen während der Schwangerschaft, v.a. in den ersten 3 Monaten, können schwere Schädigungen des Feten sowie Tot- und Fehlgeburten auftreten (Gefährdung der Schwangeren und des Feten (prä-/perinatal) siehe auch Schwangerschaft ).
Inkubationszeit: 2-3 Wochen