Schwangerschaft: Antiinfektiva


ANTIINFEKTIVA IN DER SCHWANGERSCHAFT*
geeignet, weitgehend
unbedenklich
mit Einschränkungen geeignet(1) kontraindiziert, nur bei
vitaler Indikation
Cephalosporine Aciclovir(2) Aminoglycoside
Erythromycin (E.estolat
nicht im 2.+ 3. Trimenon)
Amoxicillin/Clavulansäure
(möglichst nicht im 3. Trimenon)
Azole
Ethambutol Amphotericin B(3) (lokal) Chloramphenicol
Fusidinsäure Anidulafungin Doxycyclin
(kontraindiziert ab 16. SSW)
Isoniazid Ampicillin/Sulbactam Flucytosin
Nystatin Azithromycin Levofloxacin
Penicilline Caspofungin Moxifloxacin
Spiramycin Ciprofloxacin(4)
(Reserve-Antibiotikum)
Ofloxacin
Clarithromycin(2)
(möglichst nicht im 1. Trimenon,
Azithromycin bevorzugen)
Tetracyclin
Clindamycin
(Reserve-Antibiotikum)
Tigecyclin
Colistin(3) Voriconazol
Cotrimoxazol(2)
(Reserve-Antibiotikum, möglichst
nicht im 3. Trimenon)
Dapson
Daptomycin
Doripenem/Ertapenem
(Meropenem bevorzugen)
Fosfomycin
Imipenem
(Meropenem bevorzugen)
Linezolid(3) (bei zwingender Indikation,
ggf. Vancomycin bevorzugen)
Meropenem
Metronidazol(2)
(2.+ 3. Trimenon möglichst lokal)
Micafungin
Nitrofurantoin(2)
(kontrainidiziert im 3. Trimenon)
Piperacillin/Tazobactam
(wenn möglich ohne Tazobactam)
Pyrizinamid
Pyrimethamin
(kontraindiziert bis 16. SSW)
Rifampicin(2)
Roxithromycin
Sulfadiazin
(kontraindiziert im 1. Trimenon)
Teicoplanin
Telithromycin
Vancomycin
(Reserve-Antibiotikum)
* aus H.-R. Brodt, Antibiotikatherapie, 12. Auflage, 2012, ausführliche Tabelle siehe dort
(1) Sicherheit nicht erwiesen
(2) potentiell embryotoxisch, teratogen
(3) keine ausreichenden Daten
(4) potentiell fetotoxisch