Methämoglobin (Met-Hb)


Probenmaterial

EDTA-Blut - 3 ml

  • Vacutainer mit EDTA für Blutbild etc.
  • Monovette mit EDTA
nach Möglichkeit mit Voranmeldung im LABOR; innerhalb von 5 Stunden ins Labor bringen

Methode
Oxymetrie

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
nicht möglich

Störfaktoren
Lipämie, Ikterus

Einflussgrössen
Erhöht: hereditäre Methämoglobinämie (Defekt der Methämoglobinreduktase, bis 40 % MetHb). Oxidation des Hämoglobins durch toxische Substanzen (Pharmaka, z.B. Sulfonamide, Nitroglyzerin, Lokalanästhetika)

Erhöht: hereditäre Methämoglobinämie (Defekt der Methämoglobinreduktase, bis 40 % MetHb). Oxidation des Hämoglobins durch toxische Substanzen (Pharmaka, z.B. Sulfonamide, Nitroglyzerin, Lokalanästhetika)

REFERENZBEREICH - 1.5 %
BAT nicht festgelegt