Metanephrine (Normetanephrin, Metanephrin)


Probenmaterial

Na-Heparin-Plasma - 3 ml

  • Vacutainer mit Natrium-Heparin
  • Monovette mit Natrium-Heparin
Die Blutabnahme soll im Sitzen möglichst nach 20 Minuten Ruhe durchgeführt werden. 3 ml Heparin-Plasma (Heparin-Blut sofort nach Abnahme zentrifugieren und Plasmaüberstand tieffrieren)

24 h-Urin - 20 ml

behelfsmäßig: 10 ml Spontanurin mit 0,1 ml 10 %iger HCl

Indikation
Screening-Parameter zum Ausschluss eines Phäochromozytoms

Methode
LC-MS/MS

Bearbeitungsfrequenz
1 x wöchentlich

Nachforderung
nicht möglich

Präanalytik
Da Stress, Medikamente, Sucht- und Genussmittel die Katecholaminsekretion stimulieren, ist die Einhaltung präanalytischer Vorgaben wichtig, um falsch positive Befunde möglichst zu vermeiden:
- Wenn medizinisch vertretbar, sollten Medikamente (z.B. Antidepressiva, L-Dopa, Alpha-Blocker, MAO-Hemmer) 5 Tage vor der Untersuchung abgesetzt werden.
- 12-stündige Nahrungskarenz vor Blutabnahme/Beginn der Urin-Sammelperiode und kein Kaffee/Tee/Alkohol/Nikotin
- Kaffee und Tee sollten bereits 3 Tage vor der Blutabnahme und vor und während der Urin-Sammelperiode gemieden werden

REFERENZBEREICH Metanephrine Normetanephrine
Plasma - 62 ng/l - 164 ng/l
Urin μg/g Kreatinin μg/Tag μg/g Kreatinin μg/Tag
Erwachsene - 350 - 297 - 400 - 500
Kinder bis 3 Monate - 769 - 38 - 3400 - 165
4 - 6 Monate - 584 - 43 - 2000 - 118
7 - 11 Monate - 780 - 103 - 1300 - 154
1 Jahr - 554 - 51 - 1300 - 114
2 - 5 Jahre - 388 - 115 - 600 - 116
6 - 9 Jahre - 352 - 147 - 500 - 176
10 - 16 Jahre - 328 - 249 - 500 - 313