Kryoglobuline


Probenmaterial

Serum - 2 ml

  • Vacutainer ohne Trenngel
  • Monovette ohne Trenngel
Blutentnahme direkt im Labor durchführen lassen oder abgenommenes Blut 30 min bei 37 °C gerinnen lassen, 15 min bei 37 °C zentrifugieren, Serum sofort abtrennen. Abgetrenntes Serum und Blutkuchen in das Labor schicken

Methode
Präzipitation (nicht akkreditiert)

Bearbeitungsfrequenz
werktäglich (Mo - Fr)

Nachforderung
nicht möglich

Nachweisbar bei: SLE, Sarkoidose, rheumatoider Arthritis, Sjögren-Syndrom, Toxoplasmose, EBV- und CMV-Infektionen, Raynaud- Phänomen
Kryoglobulintypen:
- Typ I (monoklonales Immunglobulin) meist IgM oder IgG, selten IgA, bei multiplem Myelom, M. Waldenström, chron. lymphat. Leukämie
- Typ II (2 oder mehr monoklonale Ig = gemischter Typ), monoklonales IgM, selten IgG oder IgA bindet am IgG-Antikörper bei Autoimmunerkrankungen, lymphoproliferative Erkrankungen
- Typ III (2 polyklonale Ig = gemischter Typ), meist IgM, bildet mit anderen Immunglobulinen Immunkomplexe: idiopathisch, SLE, SjögrenSyndrom, lymphoproliferative Erkrankungen, Infektionen (HCV, EBV)

REFERENZBEREICH < 80 mg/l