Hypertonie


Bewertung

Basisdiagnostik bei allen Patienten: Blutbild, Kreatinin, Kalium, Ca, Phosphat, TSH, Urinstatus, Albumin i.U.
Weitere Diagnostik sollte durchgeführt werden bei Hinweis auf einen sekundären Hypertonus oder bei schlechtem Ansprechen auf eine eingeleitete Therapie. Allerdings wird bei über 90 % aller Hypertonien keine auslösende Ursache gefunden (essentielle Hypertonie).

weiterführende Labordiagnostik bei einigen Formen der Hypertonie:

Grunderkraung Laboruntersuchung(en)
Cushing-Syndrom Dexamethason-Hemmtest
Phäochromozytom Metanephrine im Plasma (bei Werten im Graubereich
zwischenzeitlich Katecholamine und VMS in 24 h-Urin
primärer Hyperaldosteronismus Aldosteron/Renin-Quotient, Na undK im Serum
primärer Hyperparathyreoidismus Ca, Parathormon
Akromegalie Wachstumshormon, IGF-1, Glucose-Suppressionstest
renovaskuläre Hypertonie Renin im Plasma (seitengetrennteReninbestimmung in den
Nierenvenen bei nachgewiesener Nierenar-terienstenose)