Fibrinogen


Probenmaterial

Citrat-Plasma - 0.5 ml

  • Vacutainermit Citrat für Gerinnung
  • Monovette mit Citrat
Citrat-Röhrchen nach Blutentnahme mehrfach über Kopf schwenken

Methode
turbidimetrisch bzw. nach Clauss

Bearbeitungsfrequenz
täglich (Sa/So/F im Notfalllabor)

Nachforderung
nur am Tag der Einsendung möglich

Erhöht: akute Entzündungen, Rauchen, Schwangerschaft, Östrogentherapie, nach Myokardinfarkt, Adipositas, Diabetes mellitus
Erniedrigt: angeborene Hypofibrinogenämie, Leberschäden, Verbrauchskoagulopathie, fibrinolytische Therapie, Blutverlust, Hämodilution, Dysfibrinogenämie, Paraproteinämie
Erhöhte Werte gelten als unabhängiger Risikofaktor für kardiovaskuläre Ereignisse, insbesondere bei gleichzeitig erhöhten Cholesterinwerten. Da Fibrinogen ein Akute-Phase-Protein ist, werden erhöhte Fibrinogenspiegel bei einer Vielzahl von Erkrankungen beobachtet. Kurzfristige Erhöhungen bedeuten keine unmittelbare Thrombosegefährdung.

REFERENZBEREICH 1.8 - 3.5 g/l
Alarmgrenze
(sofortige Benachrichtigung per Telefax/SMS)
1.0 g/l