Echinokokkose Antikörper-Nachweis


Probenmaterial

Serum - 0.5 ml

  • Vacutainer
  • Monovette mit Trenngel für Serum

Methode
EIA (IgG), Line/Western-Blot (IgG)

Bearbeitungsfrequenz
1-2 x wöchentlich

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen möglich

Erreger Meldung
Antikörper-Nachweis, anonym an das Robert-Koch-Institut

Echinococcus granulosus (Hundebandwurm): verbreitet im Mittelmeergebiet (jährliche Inzidenz bis zu 40/100000 Einwohner), Befall von Leber, Lunge, Gehirn
Echinococcus multilocularis (Fuchsbandwurm): verbreitet herdförmig in Europa (v.a. Österreich, Schweiz, Süddeutschland, Ost-Frankreich, jährliche Inzidenz 0.02-1.4/100000 Einwohner), Befall meist nur der Leber, vielfach mit Eosinophilie
Bei positivem und grenzwertigem Ergebnis des EIA Bestätigung durch Line/Western-Blot: der Blot enthält neben gattungsspezifischen Antigenen auch Antigene von E. multilocularis und ermöglicht so in den meisten Fällen eine Speziesdifferenzierung.
Der Antikörpernachweis bleibt noch Monate nach einer Radikaloperation positiv. Der post-operative Titerverlauf ist erst nach einem Jahr prognostisch wertbar. Bei frühen Rezidiven kommt es gewöhnlich nicht zu einem signifikanten Titeranstieg. Bei stark abgekapselten Zysten kann die Antikörperbildung geringer ausgeprägt sein.