Chrom (Cr)


Probenmaterial

Serum - 2 ml

  • Vacutainer für Spurenelemente

Li-Heparin-Plasma - 2 ml

  • Monovette mit Li-Heparin (für Spurenelemente)
mit Spezialkanüle

Indikation
V.a. Chromvergiftung, toxischer Metallabrieb aus Gelenkprothesen

Methode
AAS

Bearbeitungsfrequenz
1 x wöchentlich

Nachforderung
nicht möglich

Erhöht: Chromintoxikation
Chronische Exposition mit Chromstaub kann ein Lungen-Karzinom verursachen. Sechswertige Chromverbindungen (Cr6+), sind giftig und kanzerogen, nicht aber Chrom(III)-Spezies (Cr3+).

REFERENZBEREICH
Serum
Hintergrundbelastung ohne Exposition 0.5 μg/l
Urin
Hintergundbelastung (BAR-Wert) 0.6 μg/l