Cadmium (Cd)


Probenmaterial

EDTA-Blut - 3 ml

  • Vacutainer mit EDTA für Blutbild etc.
  • Monovette mit EDTA

Urin - 10 ml

  • Urinröhrchen ohne Zusatz

Indikation
V.a. akute oder chronische Cadmiumbelastung bzw. -vergiftung, Überwachung von Cadmium-exponierten Personen

Methode
AAS

Bearbeitungsfrequenz
1 x wöchentlich

Nachforderung
nur bis einen Tag nach Blutentnahme möglich

Präanalytik
Cadmium im Blut spiegelt die aktuelle Cadmiumexposition während der der Probennahme vorausgegangenen Tage und Wochen wider und ist damit zur Erfassung der aktuellen Cadmiumbelastung am besten geeignet.

Störfaktoren
Kontamination mit Cadmium aus der Umgebung

DIESE UNTERSUCHUNG WIRD IN EINEM FREMDLABOR DURCHGEFÜHRT
Unterauftrag bzgl. Analyse im Urin (Diese wird in einem auswärtigen Labor durchgeführt. Unabhängig davon, ob das beauftragte Labor akkreditiert ist oder nicht, ist die Methode somit nicht Bestandteil unserer Akkreditierung. Der jeweilige Unterauftragnehmer kann im LABOR abgefragt werden.)

Erhöht: Cadmiumintoxikation am Arbeitsplatz, Cadmiumbelastung
Cadmium im Blut spiegelt die aktuelle Cadmiumexposition während der der Probennahme vorausgegangenen Tage und Wochen wider und ist damit zur Erfassung der aktuellen Cadmiumbelastung am besten geeignet.
Die Cadmiumkonzentration im Urin ist mit der Cadmiumkörperlast, insbesondere mit der Cadmiumkonzentration in den Nieren (Hauptspeicherorgan) assoziiert und kann daher als Indikator der kumulativen (chronischen) Langzeitbelastung angesehen werden.
Deutlich erhöhte Cd-Konzentrationen kommen bei Cadmium-exponierten Arbeitern vor. Cadmium ist in der Luft der Umgebung von Fabriken (Zinkhütten, Kohlekraftwerke, Stahlwerke), in Abgasen von Müllverbrennungsanlagen und in Nahrungsmitteln, die mit Hilfe künstlichen Phosphatdüngers gewonnen wurden, enthalten. Anreicherung in Tierorganen und Pflanzen, bes. Pilzen (bis zu 500 mg Cd/ kg) und Getreide (z.B. Reis).

REFERENZBEREICH
EDTA-Blut ohne Exposition (HIntergrundbelastung)
Erwachsene (Nichtraucher, BAR-Wert) 1.0 μg/l
Bei Rauchern sind die Cadmium-Werte im Blut 4- bis 5-mal höher, als bei Nichtrauchern.
Urin ohne Exposition (Hintergrundbelastung)
Erwachsene (Nichtraucher, BAR-Wert) 0.8 μg/l
BL-Wert nicht festgelegt