Aszites


Bewertung

Material: 10 ml Aszitesflüssigkeit für klinische Chemie; Blutkulturflaschen (aerob und anaerob) für Bakteriologie verwenden; EDTA-Röhrchen (wie für Blutbild) für Zelldifferenzierung und Zellzahl; NaF-Monovette (gelb) bzw. Vacutainer mit NaF/K-Oxalat (grau) für Lactat
Seröser Aszites (portal, entzündlich, maligne, pankreatogen), hämorrhagisch (maligne, pankreatogen, traumatisch), trüb (entzündlich, maligne, pankreatogen), chylös (portal, maligne)
Standardprogramm: Zellzahl/Differenzierung, Gram-/Ziehl-Neelsen-Färbung, aerobe/anaerobe Kultur, Tbc-Kultur, Gesamteiweiß, Cholesterin
Zusatzuntersuchungen: CEA, CA 19-9, AFP

UNTERSCHEIDUNG NICHT MALIGNER -> MALIGNER ASZITES
nicht
maligner
Aszites
bis 45 mg/dl Cholesterin über 45 mg/dl Peritoneal-
karzinose
bis 30 g/l Gesamteiweiß über 30 g/l
negativ Zytologie positiv
Differenzierung nicht infizierter -> infizierter Aszites ist durch Zellzählung und Bakteriologie möglich. Die direkte Inokulation von Aszites in Blutkulturflaschen (aerob und anaerob) steigert die Sensitivität der Bakteriologie von 40 % auf 90 %.
DIFFERENZIERUNG NICHT INFIZIERTER -> INFIZIERTER ASZITES
nicht
infiziert
bis 250 /µl polymorphkernige
Zellen
über 250 /µl infizierter
Aszites
negativ Bakteriologie positiv