AP (alkalische Phosphatase)


Probenmaterial

Serum - 0.3 ml

  • Vacutainer
  • Monovette mit Trenngel für Serum

Methode
enzymatischer Farbtest

Bearbeitungsfrequenz
täglich (Sa/So/F im Notfalllabor)

Nachforderung
innerhalb von 5 Werktagen möglich

Halbwertszeit
3 - 7 d

Störfaktoren
Antikoagulantien (EDTA, Citrat, Oxalat: erniedrigte Werte), Hämolyse, Ikterus

Einflussgrössen
viele Medikamente (z.B. Allopurinol, Carbamazepin, Cotrimoxazol, Cyclophosphamid, Disopyramid, Isoniazid, Ketoconazol, Mercaptopurin, Methotrexat, Methyldopa, Oxacillin, Papaverin, Penicillamin, Phenobarbital, Phenylbutazon, Phenytoin, Primidon, Ranitidin, Trimethoprim/Sulfamethoxazol, Valproinsäure) wirken erhöhend, andere (z.B. Clofibrat, orale Kontrazeptiva) erniedrigend

Erhöht bei: Leber- und Gallenwegserkrankungen; Knochenerkrankungen; Tumoren

REFERENZBEREICH
Erwachsene 35 - 105 40 - 130 U/l
Kinder bis 14 Tage 83 - 248 83 - 248 U/l
bis 1 Jahr 122 - 469 122 - 469 U/l
bis 10 Jahre 142 - 335 142 - 335 U/l
bis 13 Jahre 129 - 417 129 - 417 U/l
bis 15 Jahre 54 - 254 116 - 468 U/l
bis 17 Jahre 50 - 117 82 - 331 U/l
bis 19 Jahre 35 - 105 55 - 149 U/l
Bei der Beurteilung ist der Reifestatus des Kindes zu berücksichtigen.