Dr. med. Marc Becker, Facharzt für Laboratoriumsmedizin (auch Bamberg)

Dr. med. Barbara Bauer, Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie

Dr. med. Florian Bergauer, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Jürgen Durner, Facharzt für Laboratoriumsmedizin

Dr. med. Martin Eisenblätter, Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie

Dr. med. Melanie Eßer, MPH, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Sibylle Frangoulidis, Fachärztin für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie

Dr. med Josef Frank, Facharzt für Transfusionsmedizin

Taja Harnisch, Fachärztin für Pathologie

Priv.- Doz. Dr. med. Siegfried Kösel, Facharzt für Laboratoriumsmedizin und Neuropathologie

Dr. med. Stephanie Lauber-Härtl, Fachärztin für Laboratoriumsmedizin und Transfusionsmedizin

Dr. med. Heike Neuenschwander, Fachärztin für Laboratoriumsmedizin und Innere Medizin

Dr. med. Brigitte Oelmaier-Halser, Fachärztin für Laboratoriumsmedizin

Priv.-Doz. Dr.med. Wulf Röschinger, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde

Dr. med. Hannes Stefanowski, Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie

Dr. med. Georg Wittmann, Facharzt für Innere Medizin und für Transfusionsmedizin, Zusatzbezeichnung Hämostaseologie

Dr. med. Perpetua Wolf, Fachärztin für Laboratoriumsmedizin

 

Labor Bamberg

Dr. med. Marc Becker, Facharzt für Laboratoriumsmedizin (auch Bamberg)

Dr. med. Klaus Gempel, Facharzt für Laboratoriumsmedizin

Dr. med. Bernhard Steinbrückner, Facharzt für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Zusatzbezeichnungen Hämostaseologie, Bluttransfusionswesen

Das LABOR ist seit 1998 bei der Deutschen Akkreditierungsstelle Chemie (DAkkS) registriert. Es ist nach den Normen DIN EN ISO 15189:2014 für medizinische Laboratorien unter der Urkundennummer D-ML-13272-01-00, der DIN EN ISO/IEC 17025:2018 für Prüflaboratorien unter der Nummer D-PL-13272-01-00 und der DIN EN ISO/IEC 17020:2012 für die gynäkologische Zytologie unter der Nummer D-IS-13272-01-00 akkreditiert und arbeitet nach Regeln, die in diesen Normen festgelegt sind. Extern wird die Einhaltung der Vorgaben regelmäßig durch die DAkkS überprüft. Intern wird die Einhaltung aller Vorgaben kontinuierlich kontrolliert. Für Einsender und Patienten bedeutet die Akkreditierung, dass alle Prozesse im LABOR nach höchsten Qualitätsstandards durchgeführt werden.
Akkreditierungsurkunde D-ML-13272-01 DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13272-01 DIN EN ISO 15189:2014

Akkreditierungsurkunde D-PL-13272-01-00 DIN EN ISO/IEC 17025:2018

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13272-01-00 DIN EN ISO/IEC 17025:2018

Akkreditierungsurkunde D-IS-13272-01-00 DIN EN ISO/IEC 17020:2012

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-IS-13272-01-00 DIN EN ISO/IEC 17020:2012

 

Laborgemeinschaft München Isar

Die Laborgemeinschaft München-Isar ist 1996 entstanden durch Fusion der Laborgemeinschaft Münchner Ärzte (gegründet 1979) und der Laborgemeinschaft Isar (gegründet 1984) und hat zur Zeit ca. 1100 Mitglieder. Mit der Einführung der Direktabrechnung kassenärztlicher Leistungen der Laborgemeinschaften mit der KV im Oktober 2008 wurde eine vertragsärztliche Laborgemeinschaft (LG 32.2) ausgegründet. Die Laborgemeinschaft München-Isar beschränkt sich damit aus guten Gründen auf die Erbringung von Leistungen des Kapitels MII der GOÄ, die die Mitglieder selbst abrechnen.

Die Laborgemeinschaft 32.2 rechnet direkt mit der KV ab. Die KV überprüft künftig die tatsächliche Kostensituation und behält sich Rückforderungen vor. Daher stellt der Vorstand der LG 32.2, der für die Geschäftsführung verantwortlich ist, im Gesellschaftsvertrag die Individualgesellschafter von jedweder Haftung frei, insbesondere gegenüber Rückforderungen durch die Kassenärztliche Vereinigung.

Selbstverständlich kann die Mitgliedschaft auch auf die Laborgemeinschaft München-Isar beschränkt bleiben. Grundsätzlich können die Leistungen des Kapitels 32.2 auch an den Laborarzt überwiesen werden. Finanzielle Nachteile entstehen dem Zuweiser im Vergleich zur Nutzung der Laborgemeinschaft 32.2 nicht.

Die Standorte München, Memmingen und Landshut sind der Sitz der Laborgemeinschaft München-Isar und der Laborgemeinschaft 32.2. Geschäftsführender Gesellschafter bzw. ärztlicher Leiter ist Dr.med. Marc Becker.

 

Vertragsärztliche Laborgemeinschaft 32.2

Die Laborgemeinschaft München-Isar ist 1996 entstanden durch Fusion der Laborgemeinschaft Münchner Ärzte (gegründet 1979) und der Laborgemeinschaft Isar (gegründet 1984) und hat zur Zeit ca. 700 Mitglieder. Mit der Einführung der Direktabrechnung kassenärztlicher Leistungen der Laborgemeinschaften mit der KV im Oktober 2008 wurde eine vertragsärztliche Laborgemeinschaft (LG 32.2) ausgegründet. 

Die Laborgemeinschaft 32.2 rechnet direkt mit der KV ab. Die KV überprüft künftig die tatsächliche Kostensituation und behält sich Rückforderungen vor. Daher stellt der Vorstand der LG 32.2, der für die Geschäftsführung verantwortlich ist, im Gesellschaftsvertrag die Individualgesellschafter von jedweder Haftung frei, insbesondere gegenüber Rückforderungen durch die Kassenärztliche Vereinigung.

Selbstverständlich kann die Mitgliedschaft auch auf die Laborgemeinschaft München-Isar beschränkt bleiben. Grundsätzlich können die Leistungen des Kapitels 32.2 auch an den Laborarzt überwiesen werden. Finanzielle Nachteile entstehen dem Zuweiser im Vergleich zur Nutzung der Laborgemeinschaft 32.2 nicht.

Die Standorte München, Memmingen und Landshut sind der Sitz der Laborgemeinschaft München-Isar und der Laborgemeinschaft 32.2. Geschäftsführender Gesellschafter bzw. ärztlicher Leiter ist Dr.med. Marc Becker.

 

Ärztliche Laborgemeinschaft Oberfranken

Dem Labor Bamberg sind die Ärztliche Laborgemeinschaft Oberfranken und die Vertragsärztliche Laborgemeinschaft Franken (gegr. Oktober 2008) angeschlossen. Geschäftsführender Gesellschafter bzw. ärztlicher Leiter sind Dr.med. Marc Becker und Dr. Gempel.

 

Vertragsärztliche Laborgemeinschaft Franken

Dem Labor Bamberg sind die Ärztliche Laborgemeinschaft Oberfranken und die Vertragsärztliche Laborgemeinschaft Franken (gegr. Oktober 2008) angeschlossen. Geschäftsführender Gesellschafter bzw. ärztlicher Leiter sind Dr.med. Marc Becker und Dr. Gempel.