Alarmgrenzen

Werte von Laborparametern außerhalb folgender Alarmgrenzen werden Ihnen sofort per Fax mitgeteilt; auf Wunsch können diese Werte zusätzlich per SMS an eine Mobilfunknummer übermittelt werden.
SOFORT MITGETEILTE KRITISCHE WERTE/ALARMWERTE
Alarmgrenzen Einheit
Albumin unter 20 g/l
Ammoniak über 100 μg/dl
Bilirubin über 14 mg/dl
Blei im Blut über 70 μg/dl
Calcium unter 1.7 über 3.2 mmol/l
CK (zusammen mit CK-MB)
CK-MB (auch wenn CK unter 300 U/l)
über 300
über 10
U/l
µg/l
Coffein über 30 mg/l
CRP über 200 mg/l
D-Dimere über 2500 ng/ml
Digoxin über 2.4 μg/l
Digitoxin über 30 μg/l
Eiweiß unter 45 g/l
Ethanol über 3.0 g/l
Fibrinogen unter 1.0 g/l
gamma-GT über 2000 U/l
Glucose unter 50* über 400 mg/dl
GOT über 2000 U/l
GPT über 2000 U/l
Hämatokrit unter 25 über 55 %
Hämoglobin unter 9 über 18 g/dl
Harnstoff über 200 mg/dl
Kalium unter 2.5 über 6.5** mmol/l
Kreatinin über 4 mg/dl
Leukozyten unter 2 über 18 Tsd./μl
Lipase über 1000 U/l
Lithium über 1.2 mmol/l
Magnesium unter 0.4 über 2.0 mmol/l
Natrium unter 125 über 160 mmol/l
Neutrophile Granulozyten unter 0.5 Tsd./μl
Prothrombinzeit (Quick)
INR
unter 12 über 5.0 %
PTT über 120 sec
Thrombozyten unter 30 Tsd./μl
Thyroxin, freies (fT4) unter 5 über 25 ng/l
Trijodthyronin, freies (fT3) unter 1.0 über 8.0 ng/l
Troponin I über 26.2 ng/l
* bei der Glucose-Bestimmung aus Serum (ohne Stabilisator) keine Mitteilung von Werten unter 50 mg/dl.
** bei sichtbar hämolytischen Proben keine Mitteilung von Kalium-Werten über 6.5 mmol/l.
Um unnötige Mehrfach-Faxe zu verhindern, werden bestehende Vorwerte berücksichtigt. Nur bei
signifikanter Abweichung vom Vorwert (>20%) innerhalb von 2 Tagen wird erneut ein Alarm-Fax
ausgelöst.
Aktualisiert: 13.12.2018 08:54 Uhr