Diagnostik des pandemischen Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid-19) im Labor Becker und Kollegen Laborinformationen

Das Labor Becker & Kollegen führt an seinen Standorten München und Bamberg die RT-PCR zum Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2, dem pandemischer Erreger der Erkrankung Covid-19, durch.

Um eine rationale Diagnostik und maximale Sicherheit für sich selbst und Ihre Patientinnen und Patienten zu gewährleisten, bitten wir Sie, die regelmäßig aktualisierten Hinweise des Robert Koch Instituts (RKI) unter anderem zur Falldefinition, Diagnostik und Hygienemaßnahmen zu beachten.

Bereits der Verdacht auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 ist nach § 6 IfSG meldepflichtig. Dem Gesundheitsamt ist auch zu melden, wenn sich der Verdacht einer Infektion nicht bestätigt. (Verordnung vom 30.01.2020)

Indikation zur Untersuchung:

Nach Prüfung klinisch-epidemiologischer Kriterien ist laut Flussschema des RKI die Untersuchung im begründeten Verdachtsfall sowie zur differenzialdiagnostischen Abklärung indiziert. Der begründete Verdachtsfall verpflichtet zur Meldung an das Gesundheitsamt, die differenzialdiagnostische Abklärung nur bei positivem Testergebnis.

Wichtige Hinweise zur Diagnostik des SARS-CoV-2:

Die Untersuchung mittels RT-PCR wird aus Nasopharynx- und Oropharynxabstrichen (Röhrchen mit Transportflüssigkeit) sowie ggf. zusätzlich aus Bronchoalveolärer Lavage, Sputum und Trachealsekret durchgeführt. Abstriche mit Gelmedium und trockene Abstriche werden von uns nicht bearbeitet.

In welchen Fällen die Untersuchung zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung angefordert werden kann, entnehmen Sie bitte dem Merkblatt der KV Bayerns: „Informationen zur Abrechnung bei Corona“.

Unter Bezug auf die vom RKI veröffentlichten Hygieneempfehlungen zu Covid-19 sowie die Einschränkungen im Rahmen des Katastrophenfalls (Ausgangsbeschränkungen, Isolierung im Krankenhaus) und die vorläufige Einstufung des Erregers in die Risikogruppe 3 nach Biostoffverordnung (Ausschuss für Biologische Arbeitsstoffe, 19.02.2020) kann in unseren Probenabnahmeräumen (Führichstraße, Bamberg, Landshut, Memmingen)

keine Entnahme von Abstrichen oder Sputumproben

erfolgen. Wegen der zum Teil überlappenden Symptomatik gilt das bis auf weiteres auch für die Untersuchung auf z.B. Influenza und Pertussis.

Unsere Abnahmestelle am Marienplatz ist bis auf weiteres geschlossen, in den Laboren Landshut und Memmingen erhalten wir einen Notfalldienst aufrecht.

Informationen zu Antikörpernachweisen gegen SARS-CoV-2 haben wir in einer weiteren Einsenderinformation für Sie unter Aktuelles zusammengestellt.