Diagnostik des neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) im Labor Becker und Kollegen Laborinformationen

Diagnostik des neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) im Labor Becker und Kollegen

Seit Dezember 2019 verbreitet sich in China (Wuhan, Provinz Hubei) ein neuartiges Coronavirus (2019-nCoV), welches mittlerweile in Einzelfällen auch bei Reisenden und deren Kontaktpersonen in Deutschland nachgewiesen wurde.

Um eine rationale Diagnostik und maximale Sicherheit für sich und Ihre Patientinnen und Patienten zu gewährleisten, bitten wir Sie, die Hinweise des Robert Koch Instituts (RKI) zu Diagnostik und Hygienemaßnahmen zu beachten. Diese und weitere Hinweise finden Sie regelmäßig aktualisiert unter https://www.rki.de/ncov.

Indikation zur Untersuchung:

Eine Indikation zur Untersuchung ist laut RKI derzeit nur bei akuter respiratorischer Symptomatik UND Aufenthalt im Risikogebiet oder Kontakt zu einem gesicherten 2019-nCoV-Fall in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome gegeben. Das RKI hat ein Flussschema zur Verdachtserkennung und -abklärung veröffentlicht: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_Verdachtsabklaerung_Massnahmen.pdf?__blob=publicationFile

Wichtige Hinweise zur Diagnostik des nCoV:

Gemäß RKI sind primäre Untersuchungsmaterialien Bronchoalveoläre Lavage, Bronchialsekret und Sputum, ggf. zusätzlich Abstriche von Naso-/ Oropharynx. Aus diesen wird die RT-PCR durchgeführt.
Zwischen Kliniken und Labor sowie bei Privatversicherten und Selbstzahlern wird sie auf Basis der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Mit der GOP 32816 wurde dieser Test zum 01.02.2020 in den EBM aufgenommen. Die Untersuchung kann ausschließlich für die vom RKI definierten Risikogruppen (Falldefinition des RKI) veranlasst werden. Fälle, bei denen ein klinischer Verdacht vorliegt oder eine Infektion mit dem 2019-nCoV nachgewiesen wurde, sollen mit der Ziffer 88240 gekennzeichnet werden. Für die Diagnostik können Sie die Kennnummer 32006 angeben. Bitte beachten Sie das Infoblatt der KV Bayerns: https://www.kvb.de/fileadmin/kvb/dokumente/Praxis/Praxisfuehrung/Hygiene/KVB-Infoblatt-2019-nCoV-Vorgehensweise.pdf

Unter Bezug auf die vom RKI veröffentlichten Hygieneempfehlungen im Zusammenhang mit nCoV (zu Hause bleiben, unnötige Kontakte vermeiden, Isolierung im Krankenhaus) machen wir Sie darauf aufmerksam, dass in unseren Probenabnahmeräumen (Marienplatz, Führichstraße, Bamberg, Landshut, Memmingen) keine Entnahme von Sputumproben oder Abstrichen erfolgen kann.