Bestimmung von „Impfantikörpern“ SARS-CoV 2 AK

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

hiermit möchten wir Sie informieren, dass wir unsere Analysensysteme auf SARS-CoV 2 IgG Antikörper umgestellt haben. Die jüngste Testgeneration erfasst SARS-CoV 2 IgG AK die gegen das Spike-Protein S1 gerichtet sind. Daneben ist dieser Test auf den WHO-Standard normiert.

 

Der Test erfasst neben Impfantikörpern auch eine durchlaufenen Infektion. Durch die Normierung auf einen Standard ist eine bessere Vergleichbarkeit der gemessenen Werte gegeben. Bitte beachten Sie, dass sich die auf dem Befund dargestellten Bewertungsgrenzen geändert haben.

Bei entsprechender Indikation ist der Test eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Als Material für die Analytik benötigen wir Serum, als Analyse wählen Sie bitte SARS-CoV 2 IgG AK. Die Analytik wird Montag bis Freitag täglich durchgeführt. Wir empfehlen, die Untersuchung frühestens drei Wochen nach Erhalt der zweiten Impfung durchzuführen.

 

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen keine Daten zur Höhe des Impftiters in Korrelation zur Immunität vor. Auch kann mit Stand heute keine Aussage getroffen werden, welcher Impfstoff einen höheren Impftiterspiegel erreicht.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße, bleiben Sie gesund!

Dr.med. Marc Becker