Ambulante AntibiotiKarte

Mehr als 80% der Antibiotika werden im niedergelassenen Bereich eingesetzt und eine wichtige Voraussetzung für einen rationalen Einsatz sind Leitlinien und Empfehlungen zur Antibiotikatherapie. Vorhandene nationale Leitlinien berücksichtigen häufig die Gegebenheiten der ambulanten Medizin nicht ausreichend und haben vom Umfang eher den Charakter eines Lehrbuches als eines konkreten Ratgebers für den Praxisalltag. Bei den Empfehlungen zur kalkulierten Antibiotikatherapie soll unbedingt die lokale Resistenzsituation beachtet werden, da es hier erhebliche regionale Unterschiede geben kann.

Vor diesem Hintergrund entstand die Ambulante AntibiotiKarte – ein interdisziplinäres Projekt, gemeinsam mit den Infektiologen des Dr. von Haunerschen Kinderspitals und niedergelassenen Kinderärzten des PaedNetz® München, gefördert von der AOK.

Die Ambulante AntibiotiKarte zeigt auf 6 Seiten in gebündelter Form Empfehlungen zur kalkulierten Antibiotikatherapie bei Kindern für die wichtigsten Krankheitsbilder der ambulanten Praxis. In den Bereichen HNO-Infektionen, Atemwegsinfektionen, Harnwegsinfektionen, Haut- & Weichteilinfektionen, Augeninfektionen, sowie genitale und anale Infektionen werden empirische Therapieempfehlungen zu Substanzwahl und Therapiedauer mit detaillierten Dosierempfehlungen und Dosierschemata sowie Hinweisen zur Indikationsstellung und Diagnostik gegeben.

Die Resistenztabelle zeigt die Resistenzlage der wichtigsten Erreger gegenüber den zur ambulanten Therapie eingesetzten Antibiotika. Als „grünen Bereich“ zur kalkulierten Antibiotikatherapie haben wir den üblichen Grenzwert bei ambulant zu behandelnden Infektionen von 80%-Sensibilität gewählt. Rot markiert ist der Bereich mit <50% Sensibilität oder natürlicher Resistenz. Auf Basis dieser Daten aus den Einsendungen Münchner Kinderärzte an unser Labor, wurden die Therapieempfehlungen an die lokale Resistenzlage adaptiert.

Wir hoffen, dass die AntibiotiKarte Ihnen in der täglichen Behandlung Ihrer Patienten mit Infektionskrankheiten hilfreich ist und einen Beitrag dazu leisten kann, den Antibiotikaeinsatz in der ambulanten Kinderheilkunde zu optimieren. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Stefanowski, Abteilungsleiter der Mikrobiologie, gerne telefonisch unter 089 450917-520 zur Verfügung.